Gegründet 1947 Mittwoch, 28. Oktober 2020, Nr. 252
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
16.10.2019 / Feuilleton / Seite 4 (Beilage)

Lost in Hollywood

Die drei kanonischen Romane um John Fantes Alter ego Arturo Bandini in einem Sammelband

Frank Schäfer

Nick, der laute, jähzornige, opportunistische und bis zur Macho-Karikatur selbstbewusste Maurer aus den Abruzzen ist kaum in der Lage, seine Familie zu ernähren, weil er seinen Lohn lieber in der Kneipe durchbringt. Seine katholisch-frömmelnde Frau Mary ist eine Heldin des stummen Erduldens. John Fante steht zwischen ihnen. Einerseits hasst er seinen Vater dafür, dass er säuft, rumhurt und der Mutter das Leben zur Hölle macht, andererseits liebt und bewundert er ihn gerade wegen seiner ungezügelten Virilität. Den Widerspruch zwischen dem mütterlich-katholischen Imperativ einer gottgefälligen Existenz und der maskulinen Ungezähmtheit des Vaters inszeniert er schon in seinem Debütroman »Warte bis zum Frühling, Bandini« und auch später immer wieder. Hier skizziert John Fante diesen Konflikt aus der Perspektive des Kindes. Er kriecht noch einmal ganz hinein in die Psyche des kleinen Jungen, der klarkommen muss mit der Armut, den ständigen Umzügen, der familiä...

Artikel-Länge: 5869 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €