Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
07.08.2019 / Kapital & Arbeit / Seite 2 (Beilage)

Solidarisch gegen Klimawandel

Rasche und radikale Maßnahmen sind gefragt. Soziale Absicherung zentral

Wolfgang Pomrehn

Endlich ist es im öffentlichen Bewusstsein angekommen: Der Klimawandel ist keine abstrakte Zukunftsbedrohung, sondern Realität. Nach Jahrzehnten des fahrlässigen Nichtstuns steckt die Welt in der Klimakrise. Gehandelt werden muss jetzt und nicht erst 2030 oder 2038, wie es der Bundesregierung noch immer vorzuschweben scheint. Die Eingriffe müssen drastisch ausfallen. Die materielle Basis unserer Energieversorgung und der ganzen Produktion muss radikal umgekrempelt werden. Nicht nur die Stromversorgung muss auf erneuerbare Energieträger umgestellt werden, auch die Gebäudeheizungen und der Verkehrssektor. Zusätzlich müssen Stahl-, Zement und Chemikalienherstellung auf CO2-freie Prozesse umgerüstet werden.

Wie gewaltig und rasch die Veränderungen vonstatten gehen müssen, lässt sich an dem verbleibenden »Treibhausgasbudget« ermessen, das sich die Menschheit noch leisten kann. Wie groß oder eher klein dieses ausfällt, hängt davon ab, welches Ziel angestrebt wi...

Artikel-Länge: 7244 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €