Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
10.10.2018 / Feuilleton / Seite 10 (Beilage)

In der Wildnis des rasenden Todes

Von Ratten und Gespenstern: Sebastian Barrys düsterer Antiwestern »Tage ohne Ende«

Jürgen Schneider

Vor fünfzig Jahren, so berichtet der irische Schriftsteller Sebastian Barry, erzählte ihm sein Großvater, ein Großonkel von ihm sei an den »Indianerkriegen« beteiligt gewesen. Ein Ire in Amerika, so fragte sich Barry fortan, der den dortigen Ureinwohnern vielleicht genau das antat, was eine Kolonialmacht auf der anderen Seite des Atlantiks sechshundert Jahre lang den Iren angetan hatte?

Barrys Roman »Tage ohne Ende« ist die literarische Suche nach einer Antwort auf eine solche Frage, ein Western ohne jede Cowboyromantik aus der Feder eines Iren, drastisch und plastisch ausgebreitet wie an einem langen Abend am Tresen eines irischen Pubs von dem Ich-Erzähler Thomas McNulty.

McNulty gelangt Mitte des 19. Jahrhunderts während der Großen Hungersnot in Irland auf einem der »Sargschiffe« nach Kanada. »Niemand wollte uns. Kanada hatte Angst vor uns. Wir waren eine Plage. Wir waren nichts als menschliche Ratten. Hunger nimmt dir alles, was du bist. Alles, was wir...

Artikel-Länge: 3927 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €