Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
10.10.2018 / Feuilleton / Seite 10 (Beilage)

Wo bleibt die Axt?

Die Kunst, das Nichts schön zu erzählen: Benedict Wells’ »Die Wahrheit über das Lügen«

Annette Riemer

Bei vielen Autoren sieht es am Anfang so aus: Sie versuchen sich an ersten Erzählungen und dann an längeren Texten, die bald als Romane veröffentlicht werden. Stellen sich Ruhm und gute Verkaufszahlen ein, folgt Roman auf Roman in schneller Folge – und irgendwann lässt der Autor dann seine Erzählungen drucken.

Das ist heikel für den Leser: Gönnt sich hier der Autor einen verklärten Rückblick auf seine Anfänge, möchte er sein Frühwerk versilbern oder – noch schlimmer – kündet sich hier eine Schaffenskrise an? Musikgruppen bringen ja auch erst dann Raritätenalben raus, wenn der Nachschub klemmt.

Benedict Wells, der spätestens seit seinem 2016 veröffentlichten Roman »Vom Ende der Einsamkeit« als kleines Goldstück unter den jungen Gegenwartsautoren gehandelt wird, hat nun seinen ersten Erzählband vorgelegt, »Die Wahrheit über das Lügen«. Darin enthalten sind – so der Untertitel – »zehn Geschichten aus zehn Jahren«, wobei die Hälfte der Texte in den vergangene...

Artikel-Länge: 3828 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €