Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
10.10.2018 / Feuilleton / Seite 9 (Beilage)

Das oberste Gebot

Dezenz ist Stärke: Schauspielstar Burghart Klaußner überrascht mit seinem Weltkriegsroman »Vor dem Anfang«

Erik Zielke

»Dezenz ist Schwäche« heißt es im Schauspielgewerbe. Der oft zitierte Spruch, von einem Regisseur oder Schauspielkollegen vorgetragen, soll dem Mimen bedeuten, dass es ein »Zuviel« ist, mit dem er punkten kann: ein Zuviel an Pathos, an Eigentümlichkeit, an darstellerischen Maschen. Auffallen ist alles. Was auf den ersten Blick einleuchtend wirkt, dürfte ein Trugschluss sein.

Burghart Klaußner (Jahrgang 1949) zählt zu Recht zu den Schauspielstars im deutschsprachigen Raum. Als Darsteller wirkte er an den großen Theatern Deutschlands – von der Berliner Schaubühne am Halleschen Ufer bis zum Deutschen Schauspielhaus Hamburg, vom Maxim-Gorki-Theater Berlin bis zum Staatsschauspiel Dresden. Noch mehr Bekanntheit erlangte er aber durch seine Film- und Fernsehkarriere: als entführter Manager mit linksbewegter Vergangenheit in dem Film »Die fetten Jahre sind vorbei«, als unnachgiebiger Pastor im vielbeachteten Streifen »Das weiße Band« von Oscar-Preisträger Michae...

Artikel-Länge: 4300 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €