04.07.2018 / Inland / Seite 4 (Beilage)

»Mit Bildung hat das nichts zu tun«

Kreuzberger Bündnis protestiert gegen geplanten Google-Campus. Gespräch mit Stefan Klein

Jan Greve

Gegen den im Kreuzberger Kiez geplanten Google-Campus regt sich viel Protest. Mehrere Gruppen setzen sich bereits seit längerem für die Belange der Anwohner ein, so zum Beispiel auch die Initiative »Gloreiche Nachbarschaft«, die das Bündnis »No Google-Campus« mitbegründet hat. Wie kam es zum Protest?

Am Anfang haben wir noch gezweifelt und uns gefragt: Google-Campus, was ist das überhaupt? Und ist das für die Nachbarn überhaupt von Relevanz? Dann haben wir uns informiert und haben uns auch den Campus in London angeschaut. Je mehr wir gewusst haben, desto klarer wurde, dass wir etwas dagegen tun müssen. Die Reaktion der Nachbarschaft war und ist seitdem phänomenal: Die Leute reißen uns unsere Broschüre »Keine guten Nachbarn – Google, Factory und Co.« aus der Hand, sie kommen zu unseren Veranstaltungen.

Seit November 2016 sind die Planungen bekannt. Was genau hat Google da in Kreuzberg vor?

Google will seinen mittlerweile siebten Campus nicht ohne Grund im ...

Artikel-Länge: 4211 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe