13.12.2017 / Feuilleton / Seite 3 (Beilage)

Titanen des Himmels

Starke Naturerlebnisse auch auf der Ölleinwand gibt es in Berlin, Hamburg und Worpswede

Gisela Sonnenburg

Manchmal wirkt der Himmel so unendlich blau, dass man glaubt, man könne ihn mit Händen fassen. Knallblau ist das Firmament im deutschen Winter allerdings selten. Die ex- und impressionistischen Maler, die vor über hundert Jahren aktiv waren, verließen sich da ganz auf ihre Palette. Spezialist fürs Berliner Naturerlebnis war der Maler Walter Leistikow (1865–1908) – und das in impressionistischer Manier. Ich habe ihn mal einen »Wolkenflüsterer« genannt. Sein Malerkollege Karl Hagemeister (1848–1933) wählte hingegen auch den Expressionismus als Stilrichtung: Ihm gerieten kräftige Farben zur naturgerechten Anmutung. Das Bröhan-Museum in Berlin-Charlottenburg zeigt in der Ausstellung »Landschaft zwischen Impressionismus und Expressionismus. Meisterwerke von Hagemeister und Leistikow« bis zum 28. Januar 2018 rund hundert Bilder dieser beiden Himmelstitanen.

Eisigblau schimmert da der »Novembertag im Luch«, den Hagemeister um 1900 auf die Leinwand brachte. De...

Artikel-Länge: 3753 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe