Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. November 2019, Nr. 267
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
11.10.2017 / Feuilleton / Seite 7 (Beilage)

»Bös war ihr Spiel/gut meine Fratze«

Norbert C. Kaser gilt als bedeutende literarische Stimme Südtirols. Ein Band mit Texten stellt seine Heimatstadt Bruneck vor

Ronald Weber

Die Kommunistische Partei Italiens hatte Mitte der 1970er Jahre 1,8 Millionen Mitglieder. Der Dichter Norbert Conrad Kaser war eines von ihnen – ein eher ungewöhnliches. Denn der 1947 Geborene stammte aus dem Pustertal in Südtirol, jener konservativ-katholischen, in großen Teilen kleinbäuerlich geprägten deutschsprachigen Alpengegend, deren Bewohner sich nach der Angliederung an Italien in der Folge des Ersten Weltkriegs weiterhin mehrheitlich Österreich zugehörig fühlten. Mit dem Kommunismus liebäugelte man hier ebenso wenig wie mit dem Italienischen. Schon eher mit Hitler, dessen 1939 geschlossener »Stahlpakt« mit Mussolini freilich die Zugehörigkeit Südtirols zu Italien anerkannte. Vor die Wahl gestellt, entschieden sich zu Beginn des Zweiten Weltkriegs über 80 Prozent aller deutschsprachigen Südtiroler für die Umsiedlung ins »Reich«!

Die Kommunistische Partei hatte aber nicht nur deshalb einen schweren Stand in der nördlichsten der italienischen Pr...

Artikel-Länge: 5398 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €