Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
05.07.2017 / Inland / Seite 3 (Beilage)

Kenne deine Rechte!

Ein Viertel der Ankündigungen der Vermieter ist juristisch fehlerhaft – Vernetzung unter den Mietern lohnt sich

Rouzbeh Taheri

Es ist meist ein Schock, wenn der Brief des Vermieters im Briefkasten liegt. Mieterhöhung, Modernisierungsankündigung, Umwandlung in Eigentumswohnung – die Palette der Instrumente, die dem Vermieter für die Gewinnmaximierung zur Verfügung stehen, ist groß. Was soll Mensch also in so einer Situation tun? Erst mal lautet der wichtigste Hinweis: nichts unterschreiben! Keine Einwilligung, kein Einverständnis erteilen, bevor man sich hat beraten lassen. Auch eine kleine Mieterhöhung, die für manche verkraftbar scheint, kann der Vorbote und Minenhund einer größeren Maßnahme sein. Zusätzlich wirken sich solche Erhöhungen immer mittelfristig auf den Mietspiegel aus und führen zum Anstieg des Mietniveaus in der Nachbarschaft. Wer sich also wehrt, tut dies nicht nur für sich, sondern auch für seine Nachbarn.

Es gilt, ab diesem Zeitpunkt strukturiert und schnell zu handeln. Für die juristische Abwehr vieler Maßnahmen gibt es Fristen, die eingehalten werden müssen. D...

Artikel-Länge: 6024 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €