Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
08.05.2017 / Inland / Seite 3 (Beilage)

Nichtstaatliche Aufklärung

Schon vor der Aktionswoche im Mai hat das »NSU-Tribunal« Bewegung in die Aufarbeitung der rechten Terrorserie gebracht

Marvin Oppong

Schon Wochen vor der in Köln geplanten Veranstaltungsreihe hat das »NSU-Tribunal« für Gerede gesorgt. »Verschwörungstheorie«, schimpfte etwa der hessische CDU-Politiker Holger Bellino, als die Veranstalter am 6. April vorab ein kriminaltechnisches Gutachten zur Plausibilität der Aussage eines Verfassungsschützers, der an einem der Tatorte war, vorgestellt hatten. Das bundesweite Aktionsbündnis »NSU-Komplex auflösen«, das die Wissenschaftler des Londoner Forensic-Architecture-Institutes mit den Nachforschungen beauftragt hatte, will mit dem »Tribunal« vom 17. bis zum 21. Mai 2017 im Schauspiel Köln die Terrorserie des »Nationalsozialistischen Untergrunds« (NSU) und das Verhalten staatlicher Akteure beleuchten.

An verschiedenen Orten rund um die Kölner Keupstraße, wo im Sommer 2004 eine Nagelbombe mehr als 20 Menschen verletzte, sollen außerdem Workshops, Ausstellungen, Theateraufführungen, Diskussionen, Filme und Performance-Lesungen zum NSU-Komplex sta...

Artikel-Länge: 5627 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €