Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
23.03.2017 / Feuilleton / Seite 24 (Beilage)

Melancholie einer untergehenden Welt

Geraubte Kultur: Birte Kaufmanns Fotoband »The Travellers«

Jürgen Schneider

Anfang März 2017 verkündete die Regierung der Republik Irland, die sogenannten Travellers würden zukünftig als ethnische Minderheit anerkannt. Dies hatten Menschenrechtsorganisationen, EU und UNO schon länger gefordert. In Irland werden die »Travellers« auch »Itinerants« (Umherziehende) oder abfällig »Tinkers« (Kesselflicker) bzw. Gypsies (Zigeuner) genannt, sie selbst präferieren die Bezeichnung Pavee. Sie haben eine eigene Sprache, das Shelta (vermutlich abgeleitet vom irischen Siúlta – auf Wanderschaft). Der Keltologe Kuno Meyer schrieb 1909 im Journal of the Gypsy Lore Society, Shelta werde mindestens seit dem 10. Jahrhundert gesprochen. Er berief sich auf John Sampson, der ausgeführt hatte, dass Shelta eine systematische Modifizierung des irischen Gälisch in einer frühen Periode dieser Sprache sei.

Im Februar 2017 wurde in Scientific Reports der Bericht »Genomic insights into the population structure and history of the Irish Travellers« veröffentlicht...

Artikel-Länge: 4300 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €