Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. Juni 2020, Nr. 130
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
23.03.2017 / Feuilleton / Seite 5 (Beilage)

Wenn es passiert

Hat Sinclair Lewis 1935 den Aufstieg Trumps vorhergesehen? Erschreckend aktuell: Sein Roman »Das ist bei uns nicht möglich«

Nikolaus Korber

Der US-Schriftsteller Sinclair Lewis (1885–1951) ist fast vergessen, jedenfalls hierzulande. Dabei ist der im Provinzkaff Sauk Centre/Minnesota geborene Autor durchaus eine literarische Größe. Hunderte Kurzgeschichten, Gedichte, Theaterstücke, Zeitungsartikel und 24 teils dickleibige Romane hat der Viel- und Schnellschreiber produziert, für den 1922 erschienenen »Babbitt« erhielt er 1930 als erster US-Amerikaner überhaupt den Nobelpreis. Viele seiner Bücher wurden auch ins Deutsche übersetzt, allerdings zu Sinclairs besten Zeiten – vor dem Zweiten Weltkrieg. Zuletzt war nur der Kleinstadtroman »Main Street« im Buchhandel zu haben.

Das ändert sich nun, denn der Berliner Aufbau-Verlag veröffentlicht dieser Tage eine neu durchgesehene Ausgabe von »It can’t happen here«. »Das ist bei uns nicht möglich«, so der deutsche Titel des Romans, handelt vom Aufstieg des demokratischen Senators Berzelius »Buzz« Windrip zum Präsidenten der USA. Die Karriere dieses fiktiv...

Artikel-Länge: 5200 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €