01.02.2017 / Ausland / Seite 10 (Beilage)

Entweder wir alle oder keiner

Der Kampf der Kurden gegen Erdogan ist von globaler Bedeutung

Ertugrul Kürkcü

Liebe Genossinnen und Genossen,

ich grüße euch im Namen all derer, die in Kurdistan und der Türkei gegen Kolonialismus und Krieg kämpfen. Heute sollte eigentlich Selahattin Demirtas zu euch sprechen, aber der wird seit dem 4. November vom türkischen Staat als Geisel festgehalten. Er befindet sich rechtswidrig im Gefängnis und mit ihm zusammen auch unsere Kovorsitzende Figen Yüksekdag und neun weitere unserer Abgeordneten. Die Immunität aller unserer Mandatsträger wurde aufgehoben, und wir alle können jeden Moment inhaftiert werden. Da Selahattin Dermirtas jetzt nicht hier ist, sondern im Gefängnis von Edirne, werde ich euch nach meiner Rede eine Nachricht von ihm übermitteln, damit er das letzte Wort hat.

Ich danke euch für eure Wärme und Solidarität. Die türkischen Medien sind von Staatspräsident Erdogan in Geiselhaft genommen worden. Unseren Völkern wird nichts als Gewaltpropaganda und Lügen vermittelt. Ihr könnt euch aber dennoch sicher sein, dass...

Artikel-Länge: 11873 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe