07.12.2016 / Feuilleton / Seite 2 (Beilage)

Schwer fassbar

San Sebastián wirbt mit Frieden, Versöhnung, Zusammenleben und Mitgestalten

Uschi Grandel

Das hippe Kürzel »DSS2016.EU« flattert uns mit einem fröhlichen »Ongi etorri – Willkommen« von vielen Fahnenstangen auf der breiten Strandpromenade entgegen. Es ist der letzte Maitag und wir erkunden, wie sich San Sebastián (baskisch: Donostia) als diesjährige Europäische Kulturhauptstadt präsentiert. Uns entgegen kommt eine Demonstration der linken baskischen Gewerkschaft Langile Abertzaleen Bartzordeak (LAB) unter der Losung »Für soziale Rechte – gegen Prekarisierung«. Natürlich ist sie kein Teil des offiziellen Programms von »DSS2016.EU«, aber ein Beleg dafür, dass sich der widerständige Geist hier nicht verflüchtigt hat. Auch an der lebendigen Stadt mit ihrer traumhaften Lage in der Muschelbucht am Atlantischen Ozean ging Spaniens Krise nicht spurlos vorüber.

Eingeläutet wurde das Jahr von der Stadtverwaltung mit der Abrissbirne. Das selbstverwaltete soziale Zentrum Kortxoenea im Stadtteil Gros musste Platz für ein Wohnungsbauprojekt machen, tausenden...

Artikel-Länge: 3661 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe