Gegründet 1947 Montag, 12. April 2021, Nr. 84
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
19.10.2016 / Feuilleton / Seite 3 (Beilage)

Alles besteht aus Unbekannten

Bipolarität ist keine Künstlerkrankheit: Thomas Melle erobert die Deutungshoheit über sein Leben zurück

Sebastian Carlens

Es schmerzt, dieses Buch zu lesen. Thomas Melles »Die Welt im Rücken« ist die vierte größere Veröffentlichung des 1975 geborenen, in Berlin lebenden Autors, die erste autobiographische. Doch alle Handlungsstränge aus »Sickster«, »Raumforderung« und »3000 Euro« laufen hier ohne literarische Verfremdung zusammen. Eigentlich hat Melle immer von sich erzählt, nun in der ersten Person.

Melle ist an einer bipolaren Störung erkrankt. »Erst kommt der manische Schub, der bei den meisten ein paar Tage bis Wochen, bei wenigen bis zu einem Jahr dauert; dann folgt die Depression, die völlige Verzweiflung. Ich bin einer derer, die die Jahreskarte gezogen haben. Wenn ich abrutsche oder hochfliege, dann für eine lange Zeit.« Der mittlerweile gebräuchliche Terminus der »Bipolarität« soll diese Schwingung zwischen den Extremen vermitteln; Melle betrachtet ihn als Euphemismus, der seinem »Gegenstand den Stachel ziehen« soll. Er bevorzugt den älteren Begriff der manisch-depre...

Artikel-Länge: 6720 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €