Gegründet 1947 Dienstag, 13. April 2021, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
19.10.2016 / Feuilleton / Seite 9 (Beilage)

Mit großen Spielfilmaugen

Ein guter Krimi ist wie ein Lied, das einem befiehlt zu tanzen: »Ein Schlag ins Gesicht« von Franz Dobler

Christof Meueler

Simone Thomas ist eine Schauspielerin kurz vor 60, die in vielerlei Kino- und Fernsehfilmen mitgespielt hat. Bekannt ist sie aber wegen der Trashfilme, in denen sie als junge Frau in Hauptrollen wirkte, ganz besonders »Die Satansmädels von Titting«. Und wegen der Boulevardschlagzeilen, die sich nahtlos anschlossen. Jetzt sitzt sie in ihrer Villa »in der ewigen Nummer eins der Hitparade der Wohnzimmer­einrichtungen: Sessel-Sofa-Sessel und in der Mitte der niedrige Tisch mit kugelsicherer Glasplatte« und trinkt zuviel. Sie hat Angst, weil sie anonym bedroht wird. Thomas ist fast so fertig wie der Exbulle Robert Fallner, der sie beschützen soll. Der hält es zu Hause auch nicht mehr gut aus, seitdem seine Freundin weg ist.

Das ist das Setting von Franz Doblers zweitem Kriminalroman »Ein Schlag ins Gesicht«. Er ist die Fortsetzung von »Ein Bulle im Zug«, für den Dobler 2015 den Deutschen Krimipreis bekommen hat. Da war Fallner noch bei der Polizei, aber beurla...

Artikel-Länge: 5097 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €