Gegründet 1947 Dienstag, 13. April 2021, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
19.10.2016 / Feuilleton / Seite 14 (Beilage)

Der unfreundlichste Ort der Welt

In ihren Reiseberichten zeigt Sibylle Berg, dass sie auch Realismus beherrscht

Werner Jung

Gereist ist sie offenbar schon viel in ihrem Leben, Sibylle Berg. Jetzt liegt bei Hanser ein Band vor, in dem die Autorin von unterschiedlichsten Reisen rund um den Globus zwischen 1994 und 2014 berichtet, ja, eigentlich bis ins Jahr 2016, weil sie ihren Schilderungen immer noch ein oder mehrere Postskripte hinzugefügt hat. Entstanden sind dabei Texte, die irgendwo auf halber Strecke zwischen Erzählung, autobiographischer Prosa und Reisebericht liegen – aber immer zugleich auch Texte, die den eigentümlichen Stil Bergs zeigen: rotzig-frech, zynisch-derb, aufmüpfig-kritisch, irgendwie Punk. »Es gibt zu wenig Freiheit in der Welt. Lang lebe der Punk.«

Die Idee für die Sammlung mag ihr wohl gekommen sein, nachdem sie Neujahr 2016 in Israel nur knapp dem Anschlag eines Attentäters entkommen war – so wie insgesamt der ubiquitäre Terrorismus als Basisintuition die Texte grundiert. Mit bitterem Zynismus heißt es gegen Ende der knapp zweiseitigen ...

Artikel-Länge: 2947 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €