1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Juni 2021, Nr. 142
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
14.10.2015 / 0 / Seite 14 (Beilage)

Wachsende Zerstörungskraft

Athanasios Karathanassis erklärt, warum der Kapitalismus am Ende nichts als Wüste zurücklässt

Christian Stache

Obwohl der durch Menschen verursachte Klimawandel die bis dato vielleicht größte Krise im Verhältnis der Gesellschaft zur Natur und eine Existenzbedrohung für einen nicht unbeträchtlichen Teil der Arbeiterklasse darstellt, überlassen die hiesigen Marxisten den Kampf zur Lösung der ökologischen Probleme in der Regel den Grünen und Sozialdemokraten.

Eine der rar gewordenen theoretischen Schriften, in denen die Ökologiefrage marxistisch beantwortet wird, ist »Kapitalistische Naturverhältnisse. Ursachen von Naturzerstörungen. Begründungen einer Postwachstumsökonomie« von Athanasios Karathanassis.

Der Hannoveraner Soziologe und Politikwissenschaftler hat sich erfreulicherweise dazu entschieden, seine im Jahr 2003 publizierte Monographie »Naturzerstörung und kapitalistisches Wachstum« in einer aktualisierten und um rund 50 Seiten erweiterten Fassung unter einem anderen Titel erneut zu veröffentlichen.

»Grundlegende Veränderungen im kapitalistischen Naturverhält...

Artikel-Länge: 5070 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €