Gegründet 1947 Donnerstag, 12. Dezember 2019, Nr. 289
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
10.06.2015 / 0 / Seite 8 (Beilage)

Der Schatz von Captain Kidd

Mutmaßungen über ein Fundstück

Stammt vor Madagaskar gehobenes Silber aus einem Schatz des berüchtigten Piraten William Kidd? Der Präsidentenpalast des Inselstaats twitterte Anfang Mai Bilder von der Präsentation eines etwa 50 Kilogramm schweren Silberbarrens, der von Unterwasserforschern gefunden worden war. US-Archäologe Barry Clifford sagte dem britischen Sender BBC, er gehe davon aus, dass der Schatz echt sei und dass noch viele weitere Barren in dem Schiffswrack lägen. Er könne sein Glück kaum fassen. Forscher hätten 300 Jahre nach den legendären Reichtümern gesucht.

Clifford, ein erfahrener Unterwasserexperte, hatte den mutmaßlichen Schatz zusammen mit seinem Team entdeckt und überreichte den Barren in einer speziellen Zeremonie auf der Insel Sainte Marie dem Präsidenten Hery Rajaonarimampianina.

Auf Madagaskar gibt es dem BBC-Bericht zufolge aber Skepsis und Forderungen nach Beweisen dafür, dass es sich wirklich um die Beute  von Captain Kidd handel...

Artikel-Länge: 2954 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €