Gegründet 1947 Dienstag, 1. Dezember 2020, Nr. 281
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
10.06.2015 / 0 / Seite 4 (Beilage)

Rebellisches Erbe

Gespräch. Mit Gabriel Kuhn. Über die Realität und die Rezeptionsgeschichte der Piraterie

Interview: David Meienreis

Die karibischen Piraten des 18. Jahrhunderts ziehen bis heute Menschen in ihren Bann. Ist dieses romantische Bild von Freiheit und Abenteuer eine literarische Erfindung?

Dieses Bild entstand schon während des Goldenen Zeitalters der Piraterie von 1690 bis 1725. In England wurden Theaterstücke aufgeführt, die einem gebannten Publikum demonstrierten, wie die Piraten in vermeintlichem Saus und Braus lebten. Die Piraten weckten seit jeher die Sehnsucht nach Freiheit, die gerade in der bürgerlichen Gesellschaft stark verankert ist. Das ist auch ein Grund ihrer anhaltenden Popularität. Es handelt sich dabei eher um eine literarische Verwandlung als um eine Erfindung. Die Piraten lebten ja tatsächlich in relativer Freiheit. Paradiesisch war dieses Leben trotzdem nicht.

Aber dieses Leben hat Tausende genug begeistert, um ihr Leben dafür zu riskieren.

Zur Hochzeit der Piraterie waren schätzungsweise 2.000 Piraten auf 20 bis 25 Schiffen unterwegs. Ih...

Artikel-Länge: 13188 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!