Gegründet 1947 Montag, 16. Dezember 2019, Nr. 292
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
10.06.2015 / 0 / Seite 3 (Beilage)

Ein Mann, eine Stimme

Die Daniel Defoe zugeschriebene »Allgemeine Geschichte der Piraten« enthält eine demokratische Utopie

Jochen Knoblauch

Ob beim Karneval oder in als Abenteuerfilmen getarnten Liebesschinken, seit Jahrzehnten prägt ein romantisches und verklärtes Bild von Piraten unsere Sichtweise der Seeräuberei. Das Thema polarisiert besonders wieder in den letzten Jahren: Entweder gelten Piraten schlicht als Verbrecher, oder sie werden zu Freiheitshelden stilisiert, in jüngerer Zeit auch als widerständiges Proletariat zur See. Das Feld der wissenschaftlichen Aufarbeitung des Piratenwesens ist so weit wie das Meer. Kein Land in Sicht.

Das Buch »Libertalia« enthält den nunmehr dritten in deutscher Sprache veröffentlichten Auszug aus Daniel Defoes »A General History of the Pyrates« (1724). Es handelt sich um eine Erstübersetzung. Berichtet wird vom Schicksal des Franzosen Mission, der im späten 17. Jahrhundert auf einer Seereise mit seinem Freund Caraccioli, einem ehemaligen Mönch, der sich vom Pomp der Kirche in Rom angewidert abwandte, unverhofft in ein Seegefecht gerät. Die Führungs...

Artikel-Länge: 4945 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €