Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 5. Juli 2022, Nr. 153
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
08.05.2015 / 0 / Seite 4 (Beilage)

»Rädelsführer« des Widerstands

Als Hitlerdeutschland Luxemburg »heim ins Reich« holte. Die Kommunisten im Widerstand gegen die faschistischen Besatzer

Ali Ruckert

Nach dem Einmarsch der deutschen faschistischen Wehrmacht am 10. Mai 1940 in Luxemburg verfügte die militärische Verwaltung das Verbot aller politischen Parteien. Anders als die bürgerlichen Parteien und die sozialistische Arbeiterpartei, die aufhörten zu existieren, beschloss die Kommunistische Partei Luxemburgs (KPL), in die Illegalität zu gehen.

Die KPL hatte, seitdem Hitler 1933 von Teilen des deutschen Groß- und Finanzkapitals an die Macht gebracht worden war, die antifaschistische Propaganda mit Hilfe ihrer Wochenzeitung Volksstimme verstärkt. Sie hatte die Genossen der KPD dabei unterstützt, illegales Material nach Deutschland zu bringen, beim Wiederaufbau der Organisation der KPD in Trier geholfen und bei Fußballspielen und religiösen Veranstaltungen, an denen viele Deutsche teilnahmen, Flugblätter gegen Hitler verteilt. Sie rekrutierte Freiwillige, die 1936 nach Spanien gingen, um in den Internatonalen Brigaden mit der Waffe in der Hand gegen die...

Artikel-Länge: 5152 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €