1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
28.04.2014 / 0 / Seite 12 (Beilage)

»Wir wollen keinen Schulterschluß mit der Armee«

Gewerkschafterinnen machen gegen Kooperation zwischen DGB und Bundeswehr mobil. Gespräch mit Hedwig Krimmer

Interview: Markus Bernhardt

F: Sie engagieren sich gegen eine enge Kooperation des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) mit der Bundeswehr. Dazu haben Sie gemeinsam mit anderen Mitstreitern den Aufruf »Wir widersprechen!« veröffentlicht. Warum wurde Ihr friedenspolitisches Engagement in der Gewerkschaft überhaupt nötig?

Am 5. Februar 2013 wurden wir alle überrascht von einer gemeinsamen Pressekonferenz des DGB-Vorsitzenden Michael Sommer mit Thomas de Maizière (CDU), damals noch sogenannter Verteidigungsminister. Sie reichten sich dort nicht nur demonstrativ die Hand. Michael Sommer erklärte vor laufenden Kameras: »Das Verhältnis zwischen bewaffneter Macht und Arbeiterbewegung war historisch belastet, das ist es heute nicht mehr.« Im klaren Widerspruch zur Satzung des DGB erklärte Sommer, man müsse alles dafür tun, »die Soldaten anständig auszurüsten«, was einem Freibrief für Aufrüstung gleichkommt. Außerdem wurde angekündigt, daß an einer ...

Artikel-Länge: 3880 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €