Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
16.04.2014 / 0 / Seite 2 (Beilage)

Delirien der Weltpolitik

Seit den 1890er Jahren führten die Großmächte Kriege neuen Charakters: Es ging um die Neuaufteilung der Welt. Sozialisten vieler Länder analysierten diese Feldzüge, die im Ersten Weltkrieg mündeten. Eine Chronik

23.–27. September 1900: In Paris findet der fünfte Kongreß der 1889 gegründeten Zweiten Internationale statt. Er ist die erste Zusammenkunft nach einer Reihe imperialistischer Kriegsaktionen der europäischen Großmächte und der USA. Diese unterwerfen sich 1898 im Krieg gegen Spanien die Philippinen und Kuba. Im selben Jahr stoßen französische Truppen von Westafrika in den Sudan vor und provozieren einen Zusammenstoß mit Großbritannien. Das eröffnet ein Jahr später den Burenkrieg in Südafrika. 1900 führen acht europäische Großmächte, darunter Deutschland, Österreich-Ungarn und Rußland, sowie die USA einen Kreuzzug gegen China. Dessen Aufteilung hatte Japan 1894 mit der Eroberung Koreas und Taiwans begonnen. Dem folgte Rußland mit der Besetzung der Mandschurei, Dairens und Port Arthurs. Wenige Tage vor Beginn des Sozialistenkongresses marschieren die Truppen der Expeditionskorps in Peking ein.

Rosa Luxemburg (1871–1919) begründet auf dem Kongreß...

Artikel-Länge: 15716 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €