1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
23.10.2013 / 0 / Seite 6 (Beilage)

Zurück auf Null

Im Machtkampf zwischen Muslimbrüdern und dem alten Militärestablishment bleibt Ägyptens säkulare Opposition machtlos

Sofian Philip Naceur

Fast drei Jahre nach der ägyptischen Revolution 2011, die den langjährigen Autokraten Hosni Mubarak stürzte, und vier Monate nach Absetzung von Staatspräsident Mohammed Mursi durch das Militär, ist das Land am Nil polarisierter denn je. Anhänger der Muslimbrüder ziehen immer noch regelmäßig durch die Straßen und fordern die völlig realitätsferne Wiedereinsetzung des in ihren Augen legitimen Präsidenten. Auf der anderen Seite stehen die Gegner der Bruderschaft und ihrer katastrophalen Politik, die der Machtübernahme des Militärs begeistert zujubeln. Das liberale politische Lager steht fast geschlossen auf der Seite von Armee und Übergangsregierung. Zwischentöne sind selten geworden am Nil. Am 9. Oktober wagte sich in Kairo das erste Mal seit Mursis Sturz die antimilitaristische und antiislamistische Opposition auf die Straße. Solche Proteste von gewerkschaftsnahen linken Gruppen hatten zuletzt wenig Zulauf und wurden diffamiert. Wer nicht für die Armee ist...

Artikel-Länge: 7447 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €