Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
09.10.2013 / 0 / Seite 2 (Beilage)

Das zivilisatorische Minimum

Beim Kampf um die Buchpreisbindung geht es auch um die Verteidigung der Demokratie

Thomas Wagner

Im Sommer dieses Jahres hielt US-Präsident Barack Obama eine seiner Reden, mit der er die Mittelschicht seines Landes für seine Politik zu gewinnen versucht. Daß er dies ausgerechnet im Amazon-Warenlager in Chattanooga, Tennessee, tat, hält die Frankfurter Allgemeine Zeitung (29.7.2013) für »mindestens zynisch.« Denn der Riese im Internetversandhandel läßt »fast hunderttausend Menschen zu Niedriglöhnen für ein Unternehmen schuften, das seine Dominanz der systematischen Diskriminierung von Konkurrenz durch ungebremste Rabbattierung erreicht hat«. Nach seinem Siegeszug in den USA versucht der Konzern nun auch in Europa, die kleinen Buchhandlungen Schritt für Schritt komplett vom Markt zu verdrängen.

Mit ZVAB.com und www.abebooks.de gehören dem Internetriesen bereits jetzt die wichtigsten Portale des Antiquariatshandels. Für seinen rasanten Expansionskurs geht der Konzern ganz bewußt i...

Artikel-Länge: 6884 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €