Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
25.09.2013 / 0 / Seite 6 (Beilage)

Der Druck steigt

Im Axel-Springer-Druckhaus in Berlin-Spandau setzten Werkvertragsarbeiter erstmals eine Bezahlung nach Entgeltrahmentarifvertrag Zeitarbeit durch

Claudia Wrobel

BU: Das Internetbezahl­modell »Bild Plus« soll Geld in die Kassen der Axel Springer AG spülen. Die Arbeiter im Druckhaus Spandau mußten hart kämpfen, bevor auch ihnen mehr Geld zugesagt wurde.



Was ist interessanter, das was in den Zeitungen steht, die im Axel-Springer-Druckhaus in Berlin-Spandau gedruckt werden, oder die dortigen Arbeitsverhältnisse? Aus gewerkschaftlichem Blickwinkel war es in den vergangenen Monaten sicher letzteres. Es gibt einen Mitarbeiter mit Werkvertrag, der erfolgreich seine Entlohnung gemäß Arbeitnehmerüberlassungsgesetz einklagte und seit August einen Haustarifvertrag für Mitarbeiter der Stark Holding GmbH. Diese führt im Druckhaus Arbeiten wie das Einstecken von Werbeprospekten und die Verladelogistik über einen Werkvertrag aus.

Die Geschäftsbeziehungen von Stark und Axel Springer AG existieren, nach ver.di-Angaben, seit den 1990er Jahren. Um den Vertrag mit der Axel Springer AG zu erfüllen, beschäftigt Star...





Artikel-Länge: 5583 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €