Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
07.11.2012 / 0 / Seite 5 (Beilage)

Blumen für van Gogh

Trickfilm ist eine schöne Raupe, die nicht schneller werden kann. Der Entwurf einer Jubiläumsrede

Mariola Brillowska

In dem Jahr, als Andy Warhol in New York die Popart erfand, wurde ich im polnischen Sopot geboren, um die Ecke von der Familie Kinski. Diese war aber schon seit 1930 nicht mehr da. Die Kommunisten hatten Sopot nach dem Zweiten Weltkrieg so trostlos grau gestrichen, daß ich meine ganze Kindheit lang darunter litt.

Seit ich denken konnte, reagierte ich sehr stark auf Farben. Sobald ich volljährig wurde, haute ich wie die Kinskis nach Westdeutschland ab, wo Warhols Tomatensuppendosen nicht nur in Galerien, sondern auch in Supermärkten ausgestellt wurden. In Hamburg studierte ich Freie Kunst, in Kassel besuchte ich die Documenta, in Berlin ging ich zum Festival der »Genialen Dilletanten«, in Düsseldorf schaute ich mir Ausstellungen der Neuen Wilden an. Als ich das Drehbuch für meinen ersten Zeichentrickfilm über einen polnischen Totengräber auf deutschem Friedhof zeichnete und schrieb, berichteten die Nachrichten, daß Andy Warhol gestorben sei. D...

Artikel-Länge: 7934 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €