Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 11. Dezember 2019, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
07.11.2012 / 0 / Seite 2 (Beilage)

Das Monster Frankenollie

Disney verstand keinen Spaß, aber Frank Thomas und Ollie Johnston kündigten nie und beobachteten ­trippelnde ältere Damen

F.-B. Habel

Bei Disney wurden Zeichner schlecht bezahlt, Überstunden wurden nie abgegolten, Frauen wurden grundsätzlich nur als Koloristinnen eingesetzt, Schwarze wurden nicht beschäftigt, und eine von Disney immer stärker geförderte Hierarchie verdrängte das Gemeinschaftsgefühl der Anfangsjahre im Studio.

Aus dem improvisierten Filmstudio von 1920 in Walt Disneys Garage in Kansas ist durch Phantasie, Cleverneß und dem Big Management ein Trickfilmmoloch geworden, der jetzt, fast 46 Jahre nach dem Tod des Gründers, einen weiteren Konkurrenten geschluckt hat. Nach Jim Hensons »Muppets«, den »Toy Stories« von Pixar und den Marvel-Helden, darunter Spider-Man und Hulk, übernahm The Walt Disney Company (Disney) nun auch den »Krieg der Sterne« von George Lucas. Wie schon für die Marvel-Bagage schob Disney für Lucas-Film einen Vier-Milliarden-Dollar-Check rüber. Vermutlich macht es sich bezahlt – zumindest für das Management.

Aufge...



Artikel-Länge: 5581 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €