Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2019, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
01.06.2011 / 0 / Seite 2 (Beilage)

»Amok nimmt zu«

Vor und nach Internet: Der Wandel der Gewalt unter Jugendlichen. Ein Gespräch mit der Kriminaltherapeutin Rita Steffes-enn

Interview: Christof Meueler

F: Gibt es heute mehr Gewalt auf Schulhöfen?

Gewalt gab es schon immer an den Schulen und wird es auch immer geben.

F: Ich habe aber den Eindruck, es ist weniger geworden. In meiner Kindheit in den 70er Jahren gab es Schlägereien auf dem Schulhof in einem Pulk, in dem die Kämpfer angefeuert werden. Meiner Erinnerung nach dauerte es eine Weile, bis die Lehrer einschritten. Heute erzählen mir meine Kinder, daß es streng verboten ist, sich auf dem Schulhof zu prügeln. Wer es trotzdem macht, muß sofort zum Direktor.

Dann sind Ihre Kinder an einer Schule, in der Gewalt geahndet wird. In Schulen, an denen einen konsequente Linie gefahren wird, passiert bedeutend weniger als in Schulen, an denen mit Gewalt lässiger umgegangen wird. Natürlich endet nicht jeder, der sich auf dem Schulhof prügelt, als Gewalttäter. Aber die, die zu Gewalttätern werden, fallen zumeist schon in der Schule auf.

In den 70er Jahren war das Regelwerk noch strammer, heute wird mehr päd...







Artikel-Länge: 9258 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €