1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
17.03.2011 / 0 / Seite 11 (Beilage)

Sündige selbstbewußt!

Werner Schroeter schrieb, bevor er starb, noch rasch seine Memoiren

Gisela Sonnenburg

Krebs hat vielleicht diesen einen Vorteil. Nach der Diagnose wissen die Betroffenen: Sie sind in Gefahr. Die Zeit wird womöglich knapp. Man sollte sich überlegen, was noch zu tun ist und was zu unterlassen. Werner Schroeter, Regisseur und Lebemann, ließ sich von der Schauspielerin Isabelle Huppert zu einer Reise nach Paris zur Chemotherapie überreden. Er sah noch einmal Freunde wie Ingrid Caven, die Chansonette. Er sah vor allem, wie man sich um ihn bekümmerte. Und er schrieb seine Memoiren.

Daß er darin am Ende seiner Religiösität freien Lauf ließ, mag der Krankheit geschuldet sein. Gelebt hat er aber als selbstbewußter Sünder. Kein Abenteuer ließ der ambitionierte Macho, der zugleich ein Schönling war, aus. Keine Klippe des Daseins, auf der er nicht tänzelte. »Tage im Dämmer, Nächte im Rausch«: In seiner Autobiographie, im Aufbau Verlag erschienen, feiert er sich als Bohemien. Für Wim Wenders war er sowieso »der letzte Dandy unserer Z...

Artikel-Länge: 4528 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €