Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
09.02.2011 / 0 / Seite 4 (Beilage)

Zeit gewinnen

Ein Vademecum für das Leben im Untergrund: Massimo Carlottos »Der Flüchtling«.

Ambros Waibel



Bücher verweisen auf andere Bücher – und wenn sie was taugen immer auch auf die Realität. Für den trockenen Stil der dramatischen, autobiographischen Geschichte, die der Schriftsteller Massimo Carlotto in »Der Flüchtling« erzählt, hat er sich nach eigener Aussage an Luigi Pintors »Servabo« orientiert. Pintor war Gründer der kommunistischen Tageszeitung il manifesto. Seine Autobiographie erschien auf Deutsch 1992 bei Wagenbach und liest sich noch immer hervorragend. Denn anstatt sich selbst als Heroen zu zeichnen, schreibt Pintor über einen passiven, von den Zeitläuften geprägten Menschen: von Krieg, Zwangsrekrutierung, Restistenza und dem Tod seines Bruders als Partisan im Kampf gegen die Deutschen. Nach dem Krieg beginnt dann das zweite Leben Pintors als Journalist. Massimo Carlottos ›Krieg‹ geriet zu einem der größten Justizskandale der italienischen Geschichte – der nicht zu trennen ist von der Politi...

Artikel-Länge: 4874 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!