Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
11.09.2010 / 0 / Seite 7 (Beilage)

Ein Überläufer?

Klaus Wallbaums Biographie des ersten Gestapo-Chefs Rudolf Diels

Manfred Sohn

Wer bei dem weite Teile von Niedersachsen und Sachsen dominierenden Madsack-Konzern einer der am meisten gedruckten Journalisten wird, ist kein Linker. Umso erfreulicher ist es, wenn ein solcher Nicht-Linker sich kritisch und intensiv auf über 350 Seiten mit dem ersten Gestapo-Chef des faschistischen Deutschland, Rudolf Diels (1900–1957), auseinandersetzt.

Das Buch – eine Dissertation bei dem in der Gedenkstättenarbeit bekannten Hannoverschen Professor Joachim Perels – ist eine gründliche Darstellung des Lebenslaufs von Rudolf Diels. Dieser von Weggefährten wie Gegnern gleichermaßen als ehrgeizig dargestellte Jurist war zunächst politisch bei der Deutschen Demokratischen Partei (DDP) aktiv. Die DDP war – was Wallbaum allerdings nicht näher ausführt – zumindest in den frühen 20er Jahren die linkere der beiden liberalen Parteien in der Weimarer Republik. Im Foyer des niedersächsischen Landtags erinnert eine Gedenktafel an die ...

Artikel-Länge: 8361 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!