Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
01.06.2010 / 0 / Seite 7 (Beilage)

Staatsbürgerkunde heute

Mit neuen pädagogischen Materialien will die Bundeszentrale für politische Bildung soziale Kompetenz fördern und Politikverdrossenheit bekämpfen

Mona Grosche

»Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr«, sagt ein bekanntes Sprichwort. Diese Weisheit gilt im besonderen Maße auch für die Entwicklung von sozialen Normen und Werten. Denn wer bereits als Kind lernt, daß jeder Mensch Rechte hat und wie diese aussehen, ist auch als Erwachsener in der Lage, anderen mit Akzeptanz, Interesse und Verständnis gegenüberzutreten. Auf dieser Erkenntnis beruht »Compasito«, das erste deutschsprachige Handbuch zur Menschenrechtsbildung, das Kinder bereits im Grundschulalter anspricht. Entwickelt wurde es vom Europarat. Herausgeber der deutschen Fassung, die seit Ende 2009 vorliegt, sind das Deutsche Institut für Menschenrechte und die Bundeszentrale für politische Bildung.

In seiner Philosophie basiert das Handbuch auf dem bereits 2002 erschienenen Band »Kompaß«. Allerdings richtet sich »Compasito« nicht mehr an Kinder und Jugendliche selbst, sondern an Pädagogen, Betreuer o...

Artikel-Länge: 5312 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk! Am Wochenende für 2,20 €.