Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
07.10.2009 / 0 / Seite 12 (Beilage)

»Der Westen war für mich was ganz Schlimmes«

Über den Abfall vom Glauben, verpaßte Reformchancen in der DDR und weibliche Selbstbestimmung heute. Ein Gespräch mit Helga Adler

Peter Steiniger

Dr. Helga Adler (Jg. 1943) ist Diplom-Historikerin und Politikwissenschaftlerin und leitete bis 2008 als Geschäftsführerin das Frauenzentrum Paula Panke e.V. in Berlin-Pankow. Von 1978 bis 1990 forschte sie am Institut für Internationale Politik und Wirtschaft (IPW). 1990 war sie Mitgründerin der Initiativbewegung in der SED/PDS und 1990 Pressesprecherin dieser Partei. Von März 1990 bis zu ihrem Austritt im November 1991 war Helga Adler Präsidiumsmitglied der PDS.
Sie gehörten im Herbst 1989 zu den radikalsten Reformerinnen in der SED. Welchen Anteil hatte dieses Spektrum an der sogenannten friedlichen Revolution? Warum ist die DDR trotz vieler kritischer Genossen in dieser Partei so schmählich abgetreten?

Ich finde das Ende der DDR nicht so schmählich. Weil es gewaltfrei ablief, weil es eben nicht zum Blutvergießen kam. Weil die Verantwortlichen ihre letzten Machtmittel nicht eingesetzt haben. Das zeigt, daß sich die Führung, trotz allem, immer noch als...

Artikel-Länge: 17879 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €