Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
17.06.2009 / 0 / Seite 6 (Beilage)

Und raus bist du

Migrantenkinder leiden besonders unter der frühen Selektion im deutschen Schulsystem

Oktay Demirel

Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund, deren Eltern in der Regel ungelernte Arbeiter sind, bleiben im bundesdeutschen Bildungssystem besonders häufig auf der Strecke. 18 Prozent der Kinder aus Migrantenfamilien brechen die Schule vorzeitig ab, nur 23 Prozent von ihnen absolvieren eine Berufsausbildung (gleichaltrige Deutsche: 57 Prozent). Zudem haben rund 40 Prozent der Migranten keinen Berufsabschluß, bei Migranten aus der Türkei sind es 72 Prozent (Deutsche: zwölf Prozent). Das Risiko der Arbeitslosigkeit ist bei Migranten fast doppelt so hoch wie bei Deutschen. Mit der Behauptung, Migrantenkinder würden das Unterrichtsniveau senken, werden die Opfer zum eigentlichen Problem gemacht. Die deutsche Bildungspolitik stellt sich ihrer Verantwortung nicht.

Bei diesem »Problem« ist die sozia–le Herkunft der entscheidende Faktor. Kindern mittlerer und höherer Schichten stehen alle Wege zu einer guten Bildung offen, während die Mehr...

Artikel-Länge: 3224 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.