Gegründet 1947 Mittwoch, 24. April 2019, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
22.04.2009 / 0 / Seite 2 (Beilage)

»Unis verkommen zu Ausbildungsstätten«

Das Aktionsbündnis gegen Studiengebühren wehrt sich seit zehn Jahren gegen soziale Selektion und den Zugriff der Wirtschaft auf das Hochschulsystem. Ein Gespräch mit Jessica Castro Merino

Interview: Ludger van der Heyden


Das Aktionsbündnis gegen Studiengebühren (ABS) ist am Wochenende zehn Jahre alt geworden. Die tageszeitung (taz) gratulierte mit den Worten »rückwärtsgewandtes Konglomerat von Besserwissern« und »Irrtum der Geschichte«. Trifft Sie das, oder spornen solche Tiraden sogar an?

Wir sind es gewohnt, mit Kritikern umzugehen. Und Herrn Christian Füller, den Sie hier ansprechen, kennen wir schon länger und auch seine Polemik. Letztlich hat sich sein einziges »Argument« gegen die vermeintlich unprofessionelle Pressearbeit des ABS richtet. Inhaltlich hatte er wenig neues zu bieten.

Der taz-Schreiber nennt Studiengebühren einen »völlig korrekten Obolus, den man Studierenden abverlangt«, schließlich wären diese die »Krisengewinnler eines durch und durch ungerechten Bildungssystems, das die Zukunftschancen vieler talentierter Kinder zunichte macht«. Wenn eine solche Meinung heute schon als »linksliber...




Artikel-Länge: 7123 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €