Gegründet 1947 Dienstag, 29. September 2020, Nr. 228
Die junge Welt wird von 2356 GenossInnen herausgegeben
28.01.2009 / 0 / Seite 8 (Beilage)

Bollwerk der Reaktion

Die endlosen Kriege verwickeln den US-Imperialismus in unlösbare Widersprüche. Die Wahl Barack Obamas ist ein Versuch, sie zu bewältigen. Auszüge aus dem Referat

Sara Flounders

Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht sind besonders bekannt für ihren Beitrag zur Idee des »revolutionären Defätismus«, d. h. das bewußte Eintreten für die Niederlage der eigenen herrschenden Klasse im imperialistischen Krieg. Wir als Revolutionäre wollen nicht, daß die herrschende Klasse in irgendeinem imperialistischen Krieg erfolgreich ist. Denn Krieg stärkt ihre Macht über die Arbeiterklasse im eigenen Land und die Reaktion. Wir sind in dieser Angelegenheit nicht neutral oder halbherzig. Wir wollen, daß sie unterliegen. Natürlich trug der russische Revolutionär Lenin viel zu dieser Idee bei.

Zunächst möchte ich aber sagen, daß wir im International Action Center die Zeitung junge Welt kennenlernten, als die USA und die NATO eine 78tägige Bombardierung dessen begannen, was von der Sozialistischen Föderation Jugoslawien übriggeblieben war. Einer Ihrer Redakteure berichtete aus Belgrad, und wir verließen uns auf Ihre Nachrichten, Ihre Analyse, um in diesen ...

Artikel-Länge: 18496 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €