Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
26.11.2008 / 0 / Seite 5 (Beilage)

Auf der Überholspur

Seit zehn Jahren produziert Horst Hummel im ungarischen Villany Weine. Und die werden von Jahr zu Jahr interessanter. Sogar sein »Lindenblättriger« zeigt Klasse

Auch vom Weingut Hummel gibt es zunächst eine traurige Mitteilung. Der vollmundige, kirschfruchtige, mineralische 2005er Kekfrankos (Lemberger) ist ausgetrunken. Und dem etwas runderen, aber noch nicht so prägnanten 2006er wollen wir noch etwas Zeit lassen.

Ansonsten gibt es viele gute Gründe, mit dem Winzer zumindestens virtuell anzustoßen. Seit er vor zehn Jahren seinen ersten eigenen Rotwein im ungarischen Villany – einen, sagen wir mal ganz brauchbaren Portugieser – produzierte, war kaum abzusehen, was für eine rasante Entwicklung dieses Weingut nehmen würde. Neben seinen tiefgründigen und finessenreichen Rotweinen, darunter auch hervorragende Cuvées im Bordeaux-Stil und dem bereits erwähnten Kekfrancos, hat sich Hummel auch um Weinstile und -sorten verdient gemacht, die normalerweile zur Recht keinen guten Ruf haben.

Da ist zunächst einmal sein Rosé zu erwähnen. Besonders in Deutschland erscheint diese Weinart oft als eine Art profitabler Resteverwertu...



Artikel-Länge: 4665 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €