Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
14.05.2008 / 0 / Seite 8 (Beilage)

»Wir führen Abwehrkämpfe«

Aktionsbündnis gegen Studiengebühren existiert bald zehn Jahre. Kampagne für Herbst angekündigt. Ein Gespräch mit René Held

Interview: Claudia Wangerin

F: Das Aktionsbündnis gegen Studiengebühren gibt es nun fast zehn Jahre. Wie ist Ihre Bilanz?

Bei unserer Gründung ging es noch darum, inwiefern im Kontext des Bologna-Prozesses überhaupt Studiengebühren eingeführt werden. Wir wollten zunächst über diese Möglichkeit informieren und davor warnen. Inzwischen führen wir einen realen Abwehrkampf. Insofern ist unsere Bilanz eher schlecht. Andererseits blicken wir auf viele Aktivitäten zurück, sind immer noch dabei und haben vielen Strukturen beim Widerstand gegen die Gebühren geholfen. Zum Beispiel bei Klagen. Die laufen ja bis heute. In Hamburg gegen die Rückmeldegebühren, in Hessen vor dem Verfassungsgericht, und dann gibt es noch eine Klage, die sich auf den UN-Sozialpakt bezieht, der durch das Bezahlstudium verletzt wird.

F: In welchen Bundesländern hat ...



Artikel-Länge: 2527 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €