1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
14.03.2008 / 0 / Seite 6 (Beilage)

Negation des sozialen Lebens

Kritische Anmerkungen zum naturwissenschaftlichen Materialismus

Robert Steigerwald

Robert Steigerwald, Philosoph und Politiker. Für seine Tätigkeit in der KPD wurde er in den 50er Jahren in der BRD zu fünf Jahren Einzelhaft verurteilt. Autor zahlreicher Bücher und Schriften, Mitherausgeber der Marxistischen Blätter. Jüngere Buchpublikationen u. a: Abschied vom Materialismus? (1999), Die zweite Geige. Orientierungsversuche mit Friedrich Engels (2000), Projekt Klassenanalyse@BRD (2004–2007)
Der heutige naturwissenschaftliche Materialismus weist ein bestimmtes Verhältnis zum dialektischen Materialismus und zur sozialistischen Arbeiterbewegung auf. Das ergibt sich daraus, daß er keinen Zugang zur Gesellschaft und Gesellschaftswissenschaft hat, die Existenz von Gesetzen gesellschaftlicher Entwicklung negiert, Gesellschaft bestenfalls in Analogie zur »Natur« versteht, und das heißt: sie nicht versteht.

Ich gehe im folgenden auf einige wichtige seiner Konzeptionen ein. Vorausgeschickt sei: Der naturwissenschaftliche Materialismus hat Verdienst...

Artikel-Länge: 9621 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €