Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
26.09.2007 / 0 / Seite 8 (Beilage)

»Angelernte bleiben auf der Strecke«

Was machen die ehemaligen Beschäftigten von BenQ Mobile ein Jahr nach der Insolvenz des Unternehmens? Ein Gespräch mit Heike Deppner

Ralf Wurzbacher

Heike Deppner ist Betriebsratsvorsitzende des ehemaligen Siemens-Handywerks BenQ Mobile im nordrhein-westfälischen Kamp-Lintfort. Vor fast genau einem Jahr meldete die Münchner Tochter des taiwanesischen BenQ-Konzerns Insolvenz an. Die 3000 Beschäftigten der drei Standorte München, Bocholt und Kamp-Lintfort wurden arbeitslos



Zum Verständnis: Wie können Sie weiterhin Betriebsratsvorsitzende eines nicht mehr existenten Unternehmens sein?

Um die durch die Insolvenz erwerbslos gewordenen Mitarbeiter wieder in Arbeit und Weiterbildung zu vermitteln, wurde seinerzeit eine Transfergesellschaft gegründet. Wir haben festgelegt, daß der Betriebsrat sein Rechtsmandat bis zu deren Auslaufen weiterführt.

Die Pleite von BenQ Mobile jährt sich dieser Tage zum ersten Mal. Wie erfolgreich sind bis dato die Vermittlungsbemühungen?

Von den rund 1800 in die Gesellschaft überführten Kolleginnen und Kollegen sind bisher zirka 50 Prozent in einem neuen Job untergekommen. Das ist z...





Artikel-Länge: 4531 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €