08.09.2007 / 0 / Seite 2 (Beilage)

Vorkämpfer gegen den Krieg

Erinnerung an die revolutionären Matrosen Albin Köbis und Max Reichpietsch, die vor 90 Jahren hingerichtet wurden

Peter Rau

In dieser Woche jährt sich der Todestag von Albin Köbis und Max Reichpietsch zum 90. Mal. Aus diesem Anlaß hat die Kulturvereinigung Leverkusen e. V. schon vor einigen Wochen für diesen Sonnabend zu einer Gedenkveranstaltung an den Gräbern der beiden Matrosen in Köln-Wahn mobilisiert. Allein: Sie wird nach Lage der Dinge nicht wie geplant stattfinden können, denn der dortige Militärfriedhof liegt auf Kasernengelände. Und die Bundeswehr als Hausherr ist, wie eine Presseinformation aus Leverkusen besagt, strikt gegen eine solche Würdigung. Auf den prompt erfolgten Einspruch hin teilte das Verteidigungsministerium Ende August mit: »Die Bundeswehr gedenkt an die Opfer von Krieg und Gewalt im Rahmen von Veranstaltungen zum Volkstrauertag. ... Leider sind Sonderveranstaltungen in den Kasernen der Bundeswehr grundsätzlich nicht vorgesehen. Nicht zuletzt wird aufgrund der nicht eindeutigen Trennung zwischen Gedenkfeier und politischer Veranstaltung von Sonderrege...

Artikel-Länge: 8489 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe