Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
04.07.2007 / 0 / Seite 2 (Beilage)

»Eindeutig verfassungswidrig«

Bundeswehreinsatz anläßlich des G-8-Gipfels war unverhältnismäßig und zum Teil ungesetzlich. Ein Gespräch mit Helmuth Prieß

Interview: Ralf Wurzbacher

* Helmuth Prieß ist Oberstleutnant a.D. und Sprecher des Arbeitskreises Darmstädter Signal e.V., eines bundesweiten Zusammenschlusses kritischer Offiziere und Unteroffiziere der Bundeswehr

www.darmstaedter-signal.de


Der G-8-Gipfel in Heiligendamm war offensichtlich ein Praxistest für den Einsatz der Bundeswehr im Inland. Hat Sie das Ausmaß der bekannt gewordenen Operationen schockiert, oder haben Sie mit derlei sogar gerechnet?

Überrascht war ich von alledem nicht, schließlich sind dem Bundesinnen- und dem Verteidigungsminister alle Mittel recht, die Bundeswehr in die Lösung vermeintlicher Konflikte im Inneren einzubeziehen. Grundsätzlich halte ich die Sicherheitsmaßnahmen im Vorfeld und während des Gipfels für völlig unverhältnismäßig. Geradezu makaber erscheint es mir, daß ausgerechnet die einstige rot-rote Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern die Aufklärungsflüge durch die Luftwaffe anforderte.

Wie weit bewegten sich die Einsätze außerhalb von Recht und Gesetz?

Der Einsatz der...




www.darmstaedter-signal.de

Artikel-Länge: 5457 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.