Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
18.10.2006 / 0 / Seite 4 (Beilage)

Kopfgeldjäger

Private Studienkredite werden nicht mehr nach dem Jedermann-Prinzip vergeben. Wirtschafts- und Interessengruppen betreiben ihre eigene Elitenförderung

Torsten Bultmann

Der Kapitalismus entwickelt bekanntlich ständig neue Einfälle, wie man sein Geld vermehren kann, sofern man welches hat. Die Münchener Firma Career Concept wirbt mit einer ganz originellen Geschäftsidee: »Als Anleger partizipieren Sie an den Karrieren und Erfolgen von herausragenden Studierenden – und erzielen neben weiteren Vorteilen eine attraktive Rendite.« Career Concept trat ursprünglich auf den Markt mit speziellen, auf besondere, vorrangig private Hochschulen zugeschnittene Studienkreditfonds. Mittlerweile hat die Firma zusammen mit der Deutschen Kreditbank (DKB) den ersten überregionalen Bildungsfonds entwickelt. Als Anleger werden Unternehmen, Stiftungen und Privatinvestoren (Mindesteinlage: 5 000 Euro) geworben. Aus dem Fonds werden Studienkredite bis zu 1 000 Euro monatlich vergeben, welche aus dem künftigen Einkommen der Hochschulabsolventen zurückgezahlt werden. Der Renditespielraum ergibt sich daher aus der Differenz zwischen Leihs...

Artikel-Länge: 5139 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.