Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
02.08.2006 / 0 / Seite 3 (Beilage)

Neoliberale Erfolgsstory

In Neuseeland wurden vor 22 Jahren innerhalb weniger Jahre nahezu alle Subventionen für die Landwirtschaft abgeschafft

Friederike John

Die Arbeitslosenrate in Neuseeland ist die niedrigste aller Industriestaaten. Sie lag 2004 bei 3,7 Prozent. Erfaßt sind damit nach Angaben des neuseeländischen Sozialministeriums alle Erwerbslosen, die »aktiv Arbeit suchen«. Die höchste Arbeitslosenrate hatte Neuseeland 1992 mit 10,2 Prozent. Unter den Nachkommen der Ureinwohner lag die Rate 2004 bei 8,8 Prozent; die höchste gab es hier 1991 mit 28 Prozent.

Die CIA betont in ihrem »Factbook«, die dynamische Wirtschafts­entwicklung habe die Realeinkommen in dem Land in die Höhe getrieben, räumt aber ein, viele seien dabei »am unteren Ende der Leiter zurückgelassen« worden.

www.socialreport.msd.govt.nz; www.cia.gov/cia/publications/factbook/geos/nz.html

In den vergangene Woche erneut abgebrochenen Verhandlungen in der Welthandelsorganisation (WTO) gehört das kleine, aber wohlhabende Land am anderen Ende der Welt zu den Verfechtern eines Welthandels ohne je...




Artikel-Länge: 7162 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €