Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Oktober 2022, Nr. 232
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
03.08.2005 / 0 / Seite 8 (Beilage)

Freiheit als Einbahnstraße

Global Player wollen mit Hilfe der WTO-Agrarverhandlungen ihre Absatzmärkte erweitern. Bisher scheiterten ihre Pläne am Widerstand der armen Länder

Albrecht Kieser

Es sind altbekannte Forderungen, die demnächst, in der heißen Phase der Vorbereitungen der Konferenz der Welthandelsorganisation WTO in Hongkong im Dezember, wieder laut zu hören sein werden: Der Weltagrarmarkt soll ausgeweitet und der Marktzugang in allen Ländern erleichtert werden; die Länder der »dritten Welt« sollen leichteren Zugang zu den Märkten der Industrieländer erhalten, die ihrerseits versprechen, ihre Agrarzölle und -beihilfen sowie ihre Exportsubventionen zu senken. Im Dezember werden die Global Player auf dem Weltagrarmarkt und ihre politischen Angestellten einen neuen Versuch starten, das durchzusetzen, was in Seattle und zuletzt im mexikanischen Cancun gescheitert ist, nämlich die Liberalisierung auch auf dem Sektor der Nahrungsmittelversorgung.


Mehrheit ohne Lobby

Vor 20 Jahren hat die weltweite Liberalisierung des Agrarsektors begonnen, als sich die Gründungsstaaten der WTO in Uruguay grundsätzlich darauf einigten, d...




Artikel-Länge: 9917 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €