Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Oktober 2022, Nr. 232
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
03.08.2005 / 0 / Seite 3 (Beilage)

Mammutprojekt mit Potential

BRD-Bauern machen erste Erfahrungen mit der EU-Agrarreform vom Sommer 2003. Ohne Subventionen kann europäische Landwirtschaft nicht überleben

Erika Czwing

Mit Beginn dieses Jahres trat die jüngste Reform der Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik der Europäischen Union (GAP) in der Bundesrepublik in Kraft. Die Bundesregierung hatte am 21. Juli 2004 ein entsprechendes Gesetz zu ihrer nationalen Umsetzung erlassen. Damit wurde ein Prozeß fortgesetzt, der seit Anfang der neunziger Jahre darauf gerichtet ist, die europäische Landwirtschaft den Bedingungen der fortschreitenden Globalisierung anzupassen. Wie alle bisherigen Maßnahmen ist auch diese Reform von dem Widerspruch geprägt, daß man mit ihr einerseits die Forderungen der Welthandelsorganisation WTO nach weiterer Liberalisierung des Agrarhandels erfüllen und andererseits den Erhalt und die weitere Entwicklung der Landwirtschaft in den Mitgliedstaaten sichern will. Letzteres ist auch aus linker Sicht dringend nötig.


Erhaltung von Ressourcen

Mit jedem Agrarbetrieb, der aufgeben muß, wird im dichtbesiedelten Europa eine Fläche dauerhaft der landwirtsc...




Artikel-Länge: 8970 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €