Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
09.10.2003 / 0 / Seite 2 (Beilage)

Ermutigendes Interesse

Das »Büro Buchmesse Havanna 2004« bietet Hilfe zur Teilnahme an Verkaufsausstellung in Havanna an

Reinhard Thiele

Wenn am 5. Februar 2004 auf dem Franziskusplatz der kolonialen Festungsanlage »San Carlos de la Cabaña« die XIII. Internationale Buchmesse von Havanna (FILH) eröffnet wird, werden auch bundesdeutsche Verlage ihr Büchersortiment präsentieren, und ihren Teil zum Länderschwerpunkt Kuba beitragen.

Wenige Tage nachdem die Bundesregierung Ende August 2003 ihre Entscheidung offiziell bekanntgegeben hat, nicht an der renommierten Buchmesse teilzunehmen, wurde in Berlin das »Büro Buchmesse Havanna 2004« gegründet, um diesen Kulturboykott zu durchbrechen. Das Vorhaben wird vom Netzwerk Cuba e.V. unterstützt, einem Zusammenschluß von mehr als 35 Vereinen, Gruppen und Nichtregierungsorganisationen, die Solidaritätsarbeit für Kuba leisten. Die Arbeitsgruppe Cuba Sí beim Parteivorstand der PDS stellte ihr Büro zur Verfügung.

Nach der Gründung des Büros wurde schnell deutlich, daß zahlreiche Verleger und Belegschaften von Verl...



Artikel-Länge: 4877 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €