Gegründet 1947 Donnerstag, 19. September 2019, Nr. 218
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Weiteres

Sigmund Freuds »unnatürliche Wissenschaft«

Serie: Sigmund Freuds »unnatürliche Wissenschaft«

Die Geschichte der zwiespältigen Wissenschaft Psychoanalyse - eine Verkennungsgeschichte

  • Die berühmte Couch
    03.05.2006

    Der Therapeut als Detektiv

    Sigmund Freuds »unnatürliche Wissenschaft« (1): Das Rätsel der Hysterie
    Von Helmut Dahmer
  • 04.05.2006

    Vergessen und Erinnern

    Sigmund Freuds »unnatürliche Wissenschaft« (2): Das Ich und seine Widersacher. Die Freudsche Lehre von den seelischen Instanzen ist – wie seine Theorie der Kultur(geschichte) – eine kritische.
    Von Helmut Dahmer
  • 05.05.2006

    Vom Objekt zum Subjekt

    Freud entwarf seine Therapeutik vor dem Hintergrund einer Rekonstruktion der Kulturgeschichte als einer Geschichte der Seele.
    Von Helmut Dahmer
  • 06.05.2006

    Den Gehorsam verweigern

    Was den Naturwissenschaftler Freud dazu bewog, sich über das Tabu hinwegzusetzen, das die Helmholtz-Schule über das »spekulative« Denken verhängt hatte, ist leicht zu sehen.
    Von Helmut Dahmer